Zur Petition

Mehr rechte für pflegende angehörige!

Fast eine Million Belgier verbringen mehrere Stunden am Tag mit der Pflege eines Angehörigen. Es besteht also kein Zweifel daran, dass pflegende Angehörige eine wesentliche Rolle in unserer Gesellschaft spielen. Sie haben jedoch wenig Anerkennung und kaum spezifische Rechte.

Das Muss sich ändern!

Ich unterschreibe die Petition

Was ist ein pflegender Angehöriger?

Heute unterstützen fast eine Million Belgier regelmäßig oder Tag für Tag einen Angehörigen, der unter zunehmendem Autonomieverlust leitet. Und diese Zahl wird angesichts der Alterung der Bevölkerung, des Fehlens geeigneter Betreuungseinrichtungen und der steigenden Zahl chronischer Erkrankungen weiter steigen.


MEHR ERFAHREN

Manifesto

Setzen wir uns alle dafür ein, die Anerkennung der pflegenden Angehörigen zu erwirken und ihre Rechte geltend zu machen, um ihnen ihren Alltag zu erleichtern.

Der demografische und soziale bzw. gesundheitliche Hintergrund zeigt uns, dass in Zukunft immer mehr Belgier mit Problemen des Autonomieverlustes zu kämpfen haben werden. Mehr denn je ist es notwendig, eine globale Vorstellung davon zu entwickeln, wie die zukünftige Politik im Bereich der Pflegebedürftigkeit aussehen sollte. In diesem Konzept sollte die Pflegebedürftigkeit im weitesten Sinne definiert werden und die Probleme der physischen, psychischen, aber auch sozialen Abhängigkeit umfassen.

Es besteht kein Zweifel, dass pflegende Angehörige eine wesentliche Rolle bei der Unterstützung, Hilfe und Begleitung von Menschen spielen, die ihre Eigenständigkeit verlieren. Jeden Tag kümmern sich Tausende von Belgiern um einen Elternteil, ein Kind oder, allgemeiner gesagt, einen Angehörigen, der immer weniger oder überhaupt nicht mehr in der Lage ist, ein eigenständiges Leben zu führen.

Inzwischen hat sich gezeigt, dass diese Hilfe sich auf die eigene Gesundheit auswirken kann, insbesondere in Fällen, in denen die Hilfe intensiv ist, oder aufgrund des fortgeschrittenen Alters des Pflegenden selbst. Daher ist es unerlässlich, die pflegenden Angehörigen als solche anzuerkennen, die Gewährung spezifischer Rechte zu ermöglichen und zu erleichtern und geeignete Reaktionen und Unterstützungsverfahren zu entwickeln, die auf die besonderen Bedürfnisse von pflegenden Angehörigen zugeschnitten sind. Dabei ist darauf zu achten, dass sie nicht zum Ersatz für die Pflege- und Hilfsberufe werden.

Aus all diesen Gründen sollten wir uns alle dafür einsetzen, die Anerkennung der pflegenden Angehörigen zu erreichen und ihre Rechte geltend zu machen, um ihr tägliches Leben zu erleichtern.

WEITERLESENschließen

Unterstützen wir die pflegenden angehörigen

Die Petition ist inzwischen abgeschlossen.

Mit Ihrer Unterstützung konnten wir 35 651 Unterschriften sammeln. Vielen Dank!

Am Montag, dem 20. Mai werden wir die Petition mit unseren Forderungen Ministerin Maggie De Block übergeben, um die Regierung aufzufordern, die Rechte der pflegenden Angehörigen geltend zu machen.

Uns unterstützen

Wie GuiHome, unterstützen auch Sie die pflegenden Angehörigen!

Plakat

Abwesenheitsmeldung

Facebook-Badge

Ich unterschreibe die Petition